process optimization

Die klassischen Ansätze sind die bekannten Methoden Six-σ (Six Sigma) und Lean Management oder die Kombination von beidem als Lean Six Sigma. Basierend hierauf wird die aktuelle Situation analysiert, die Ziele abgeleitet und die notwendigen Schritte definiert – die DMAIC-Methode.

Bestehende Prozesse, Produkte und Services lassen sich hierbei in fünf Schritten definieren, messen, analysieren, nachweisbar verbessern und nachhaltig überwachen:

  1. Define – Was ist wichtig und warum wollen wir es verbessern?
    Team auswählen und aufsetzen sowie das Ziel festlegen
  2. Measure – Wie gut sind wir aktuell?
    Ist-Leistung, Daten und Ist-Prozesse aufnehmen und abgleichen
  3. Analyze – Warum erfüllen wir die Anforderungen nicht?
    Aktuelle Probleme und deren Ursachen ermitteln
  4. Improve – Was muss getan werden um signifikante Verbesserungen zu erzielen?
    Lösungen ermitteln und umsetzen
  5. Control – Wie garantieren wir die Nachhaltigkeit?
    Projekt dokumentieren, abschließen und an den Regelbetrieb übergeben

Als Basis für die Entwicklung von neuen Ansätzen in diesen Bereichen ist Design for Six-σ (DfSS) als Methode zu empfehlen.

Bei beiden Methoden werden die Projekte nach standardisierten Verfahrensschritten bearbeitet. Hierzu zählen Checklisten für den Projektauftrag, Abstecken des Projektrahmens, Aufnahme der Stimme des Kunden (VoC), SIPOC, Stakeholder-Analysen, Aufdeckungen von Verschwendungen (5S und Muda) bis hin zur Nutzwertanalyse.

Gerne stellen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ansätze und Erfahrungen vor.

 

Kontaktieren Sie uns – info (a) marim . de !